skip to Main Content

Richtiges Verhalten am Unfallort

Ein Unfall ist keine alltägliche Sache. Darum sollten Sie am Unfallort ein paar wichtige Dinge berücksichtigen um sich und andere nicht in Gefahr zu bringen.

1. Erstversorgung verletzter Personen

Sofern Sie einen Unfall mit Personenschaden haben, gilt es zunächst verletzte Personen zu Versorgen. Auch wenn Sie vielleicht nicht mehr jedes Detail aus Ihrer Erste Hilfe Kurs wissen, sollten Sie trotzdem Hilfe leisten soweit Sie es sich zutrauen und dabei nicht selbst in Gefahr bringen.

2. Polizei und/oder Rettungsdienst verständigen

Rufen Sie den Rettungsdienst unter der Notrufnummer 112 und/oder die Polizei unter der Notrufnummer 110 an. Schildern Sie die Situation und versuchen Sie ruhig zu bleiben bis die Helfer am Unfallort eingetroffen sind.

3. Absichern der Unfallstelle

Schalten sIe die Warnblinkleuchten am Fahrzeug ein und stellen Sie die Warndreieck in ausreichender Entfernung vom Unfallort auf. Bei Kurven und Bergkuppen stellen Sie das Warndreieck vor der Kurve oder der Bergkuppe auf.

4. Bleiben Sie am Unfallort

Bleiben Sie unbedingt am Unfallort. Um besser gesehen zu werden, sollten Sie eine Rettungswest anziehen und sich aus der Gefahrenzone z.B. hinter einer Leitplanke aufhalten und warten bis die Polizei oder der Rettungsdienst eintrifft.

5. Daten des Unfallgegners notieren

Sofern Sie keine Polizei am Unfallort benötigen, notieren Sie unbedingt die Daten Ihres Unfallgegners. Name, Anschrift, Kennzeichen und Telefonnummer sind hierbei die wichtigsten Daten.

6. Unfallstelle und Schäden dokumentieren

Dokumentieren Sie die Unfallstelle und Schäden mit einer Skizze und Fotos sofern keine Polizei am Unfallort ist um den Unfall exakt zu dokumentieren. Nutzen Sie hierfür auch gerne unseren Unfallbericht die Sie kostenlos herunterladen können.

7. Versicherung und Sachverständigen informieren

Nehmen Sie Kontakt zu Ihrer Versicherung auf und geben Sie dort die Daten des Unfallgegners an. Ihre Versicherung wird sich dann mit der Versicherung des Unfallgegners in Verbindung setzen. Kontaktieren Sie zusätzlich einen KFZ-Sachverständigen um den Schaden fachgerechtes Schadensgutachten erstellen zu lassen.

Weitere wichtige Tipps nach einem Verkehrsunfall

Sofern Sie unverschuldet mit Ihrem Fahrzeug in einem Verkehrsunfall verwickelt wurden, sollten Sie im eigenen Interesse unbedingt folgende Punkte beachten. Nutzen Sie gerne auch unseren kostenlosen Unfallbericht um Schäden zu dokumentieren und alle wichtigen Punkte zu berücksichtigen.

Abwicklung des Unfallschadens

Halten Sie die Abwicklung des Unfallschadens stets in Ihren Händen, auch wenn Ihnen insbesondere von der Haftpflichtversicherung des Unfallgegners die gesamte Abwicklung des Schadens angeboten wird. Lassen Sie es nicht zu, dass ein unabhängiger Kfz-Sachverständiger durch sogenanntes Schadenmanagement ausgeschalten wird.

Unabhängige KFZ-Sachverständige

Der unabhängige KFZ-Sachverständige trägt dazu bei, dass auch die gegnerische Versicherung vor unzutreffenden Schadensersatzleistungen bewahrt wird. Dies dient allen Versicherungsnehmer, die mit Ihren Prämien letztlich die Schadenbehebung finanzieren.

Rechtsberatung hinzuziehen

Zur Durchsetzung seiner Ansprüche kann der Geschädigte einen Rechtsanwalt seines Vertrauens beauftragen – die Kosten hierfür hat die Versicherung des Schädigers grundsätzlich zu tragen (Anwälte vermittelt z. B. die Arbeitergemeinschaft der Verkehrsanwälte „Deutscher Anwaltverein“)

Nutzungsausfallentschädigug

Benötigen Sie keinen Mietwagen und Ihr Fahrzeug steht Ihnen unfallbedingt nicht zur Verfügung, können Sie statt des Mietwagens Nutzungsausfallentschädigung verlangen. Die Höhe richtet sich nach dem jeweiligen Fahrzeugtyp. Die Eingruppierung des Fahrzeuges, nach der die Höhe des Nutzungsausfalles richtet, kann durch einen Kfz-Sachverständigen vorgenommen werden.

Freie Werkstattwahl

Sie haben das Recht, Ihr Auto in einer von Ihnen ausgewählten Werkstatt Ihres Vertrauens reparieren zu lassen.

Reparaturkosten

Dem Geschädigten steht es frei, sich die Reparaturkosten vom Unfallgegner auf der Basis eines von ihm vorgelegten Schadengutachtens erstatten zu lassen (fiktive Abrechnung).

Wertminderungsanspruch

Die Höhe eines eventuellen Wertminderungsanspruches kann in der Regel erst durch ein Gutachten belegt werden. Ohne unabhängigen Kfz-Sachverständigen verzichten Autofahrer häufig auf Wertminderung bis zu mehreren tausend Euro.

Verkauf eines instandgesetzten Fahrzeugs

Beim Verkauf eines instandgesetzten Fahrzeugs ist die Tatsache eines Autounfalls im Regelfall offenbarungspflichtig. Durch das Schadengutachten nebst Lichtbildern kann einem eventuellen Kaufinteressenten der genaue Schadenumfang belegt werden.

Beweissicherung

Die vollständige Beweissicherung über Schadenumfang und Schadenhöhe gewährleistet, dass dem Geschädigten die ihm zustehenden Schadensersatzansprüche in vollem Umfang erstattet werden. Die Beweissicherung über die Schadenhöhe gewährleistet auch, dass der Unfallschaden vollständig erkannt und ggf. beseitigt werden kann.

Die Beweissicherung über Schadenart und Umfang wird in vielen Fällen auch dann benötigt, wenn es später über den Schadenhergang oder Ärger über die Reparaturdurchführung gibt. Mit Hilfe des Gutachtens kann die unfallbedingte Ausfallzeit des Fahrzeuges festgestellt werden, so dass Ersatzansprüche bezüglich Mietwagen oder Nutzungsausfallentschädigung besser belegt werden können.

Sachverständigen frei wählen

Dem Geschädigten steht es grundsätzlich frei, einen Sachverständigen seiner Wahl zur Beweissicherung und Feststellung von Schadenumfang und Schadenshöhe zu beauftragen.

Das gilt selbst dann, wenn die Versicherung ohne Zustimmung des Geschädigten bereits einen Sachverständigen bestellt hat oder schickt. Die Kosten für das Sachverständigengutachten sind erstattungspflichtig. Sofern jedoch ein sogenannter Bagatellschaden vorliegt (Schadenshöhe liegt nicht höher als 1000 Euro) dürfte als Schadensnachweis zumeist der Kostenvorschlag einer Fachwerkstatt ausreichen.

siems-logo_weiss

Haben Sie Fragen?

Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir unterstützen Sie gern bei der Abwicklung eines Unfallschadens.

Telefon: 04761 – 71071

E-Mail: info@svbuero-siems.de

Back To Top